Studio

Von bestechend schlicht bis spektakulär glamourös
aus Liebe und Faszination für Licht
innovativ und auf lange Sicht geplant
vom großen Ganzen bis ins Detail durchdacht
Beratung und Planung passend zum Objekt
technisch versiert und qualitätvoll
Licht und Raum, Material, Farbe und Architektur
werden zu einem Namen

Rosenspiess

Leistungen

Wir sind unabhängige Lichtdesignerinnen mit langjähriger Erfahrung bei der Planung und Umsetzung von Lichtprojekten im In- und Ausland.
Wir bieten Ihnen die folgenden Leistungen an:

Kunstlichtplanung und Beratung

Tageslichtberatung

Sonderleuchtendesign und Beratung

Team

Melanie Rosenthal und Antonia Spieß lernten sich im Jahr 2010 auf einer Lichtveranstaltung kennen und stellten fest, dass sie neben der gemeinsamen Begeisterung für Licht auch den gleichen Hauseingang teilen. Aus dieser ersten Begegnung wurde Freundschaft und mit der Gründung des gemeinsamen Büros haben sie sich einen lang gehegten Traum verwirklicht.

rosenspiessweb

Melanie Rosenthal
*1974 – Dipl. Ing. (FH) Architektur, Architektin, IALD

Während ihres Architekturstudiums an der Fachhochschule Darmstadt entwickelte Melanie Rosenthal eine große Leidenschaft für Licht. Im Anschluss hatte sie die Möglichkeit für fünf Jahre im weltweit renommierten Lichtdesignstudio Speirs + Major in Edinburgh zu arbeiten und von Jonathan Speirs alles über Licht zu lernen. Während dieser Zeit arbeitete sie an Projekten wie AXA Tower Paris, The Dolder Grand Hotel Zürich und Armani 5th Avenue New York, zuletzt auch in projektleitender Funktion.
In 2009 zog es Melanie zurück nach Deutschland und sie konnte in Berlin bei Lichtplanungsbüros wie Arup und Lichtvision neben internationalen Projekten auch Erfahrung auf dem deutschen Lichtplanungsmarkt und bei großen Museumsbauten wie Pergamonmuseum und Humboldtforum sammeln.

 

Antonia Spieß
*1983 – Dipl. Ing. (FH) Lighting Design

Antonia Spieß hat ihre Faszination zum Licht schon früh entdeckt und nach der Schule direkt das Studium Lighting Design an der HAWK Hildesheim absolviert. Die Reise zum Licht führte sie weiter über München und New York nach Berlin mit ersten Arbeitserfahrungen bei Osram Light Consulting und HLB Lighting Design, Mitarbeit bei Skudi Optics und luxoom Medienprojekte.
Während dieser Zeit lernte sie sehr verschiedene Ansätze und Facetten der Lichtgestaltung kennen, von der klassisch architektonischen Planung bis hin zur Metamorphose durch Fassadenprojektion.
Von 2008 bis 2016 arbeitete Antonia bei weisspunkt und purpur, wo sie als Projektleiterin u.a. das FIFA World Football Museum und das Deutsche Fussballmuseum betreut hat.